Informationen zum Thema Seilschwebebahn

18.10.2020

Enorme Lärmbelästigung durch Seilbahn

Wer möchte da noch in unmittelbarer Nähe wohnen?

Alle 4 Sekunden kommt eine Lore über die Rundrohrstütze und verursacht einen riesigen Krach!!!

Schaut bitte das Video an und macht Euch ein eigenes Bild.

Wir von NUZ haben immer wieder auf die Lärmbelästigungen der neuen Seilbahn hingewiesen.

 

siehe  Veröffentlichungen auf unserer Homepage:
https://www.nuz-ev.de/seilschwebebahn/presse/

14. Mai 2019
NUZ kämpft weiter gegen die Holcim-Seilbahn
Unter anderem weisen die Gutachten, vor allem zu den Schallimmissionen, beträchtliche Defizite auf.

25. April 2019
Holcim: Seilbahn nur unter Auflagen

"Neue Anlage ist toll"
Elisabeth Menholz war vor allem wichtig, dass es keinen Nachtbetrieb geben wird. Auch müssten weitere Lärmschutzmaßnahmen an der Talstation vorgenommen werden. Markus Schnekenburger sprach sich dafür aus, das Gebäude mit Schaumplatten auszustatten. Menholz und Ilse Ringwald betonten, dass die neue Bahn "eine tolle und sinnvolle Sache" sei. Damit werde ein Brennpunkt entschärft.
In der Stellungnahme der Gemeinde heißt es, dass der Transport des Kalksteins nur per Seilbahn erfolgen könne; ein Transport mit Lastwagen sei ausgeschlossen. Ein Nachtbetrieb müsse zwingend ausgeschlossen, die Beeinträchtigungen der Anwohner durch den bisherigen 16-Stunden-Betrieb dürften nicht vergrößert werden. Weiter fordert die Gemeinde, dass die tägliche Transportleistung der 2,3 Kilometer langen Bahn mit 4000 Tonnen Kalkstein pro Werktag – aufs Jahr gerechnet – nicht erweitert werden dürfe.
Der Gemeinderat erwartet durch den Umbau zwar generell geringere Lärmimmissionen. Allerdings werde dies im Gutachten des TÜV Süd nur für die Seilbahn, nicht jedoch für die Berg- und Talstation dargestellt. Daher mahnten die Gemeinderäte weitere Lärmminderungsmaßnahmen hinsichtlich der Be- und Entladung der Loren an.

24. April 2019
Leiser, sicherer, leistungsstärker: Dotternhausens Räte begrüßen neue Plettenberg-Seilbahn
Die neue Seilbahn werde leiser und sicherer, erklärte Bürgermeisterin Monique Adrian. Es werde zwar immer noch genau so viel Kalkstein vom Plettenberg gefördert wie bisher, allerdings würden die Betriebszeiten reduziert. Das sei möglich, weil die Förderkapazitäten von aktuell 300 auf zukünftig 450 Tonnen Kalkstein pro Stunde erhöht werden.

Die Gemeinderäte verabschiedeten schließlich eine Stellungnahme, in der keine Einwendungen gegen den Neubau erhoben werden, allerdings die zusätzlichen Forderungen der Gemeinderäte zur regelmäßigen gründlichen Wartung, zu Lärmimmissionen, zum Sonn- und Feiertagsbetrieb und zur Höchstfödermenge noch eingearbeitet werden.

 

Download
Lärmbelästigung durch die neue Seilbahn
Alle 4 Sekunden kommt eine Lore über die Rundrohrstütze und verursacht einen riesigen Krach!!!
Seilbahn-Krach.mp4
QuickTime Video Format 12.7 MB

13.10.2020

Impressionen vom Seilbahnbau in Videos festgehalten

Download
Hubschrauber-Einsatz
VID-20200915-WA0014.mp4
MP3 Audio Datei 12.5 MB
Download
Hubschrauber über Dotternhausen
2020921-Hubschrauber-Einsatz.jpg
JPG Bild 60.7 KB
Download
Seilbahn-Trasse
VID-20201013-WA0001.mp4
MP3 Audio Datei 16.1 MB

26.09.2020

Eine Schneise der Verwüstung

 

Wie aus der folgenden Bildergallerie ersichtlich ist, hat der Seilbahnbau der Fa. Holcim ein Bild der Verwüstung hinterlassen.

Es bleibt zu hoffen, dass die Natur sich wieder von dem rigorosen Eingriff erholt. Der behördlich genehmigte Eingriff in einen der schönsten Albtraufe der Schwäbischen Alb ist katastrophal.

 · 

Hoher Lärmpegel durch Seilbahn in Dotternhausen

 Gemessene Lärmpegel gegen 13 Uhr im Juni 2019
Gemessene Lärmpegel gegen 13 Uhr im Juni 2019

 

Die Emissionen wurden im Juni 2019 gegen 13:00 Uhr an der Bergeinlaufstation der Seilbahn aufgenommen.

Ein gleichmäßiges Dauerbrummen ist im weit entfernten Wohnbereich in Dotternhausen noch zu hören, teils von morgens 06 Uhr bis abends 22 Uhr.

Läuft die Seilbahn am Sonntag, ist ebenfalls das Dauerbrummen zu hören

 

Daher: Es werden Lärmschutzmaßnahmen seitens der NUZ an den Mühlen und Motoren gefordert. 

 

 · 

Seilbahnbau eventuell ohne Genehmigung?

 

Die Vertreter des Landratsamtes wurden im Zuge des Erörterungstermin unter dem Tagesordnungspunkt "Sonstiges" am Mittwoch, 05.06.2019 gefragt, ob ihnen etwas bekannt wäre, dass mit dem Neubau der Seilbahn schon begonnen worden sei.

 

Dem Landratsamt war diesbezüglich nichts bekannt.

 

Durch Nachfragen bei den anwesenden Herren von Holcim, Herrn Schillo und Herrn Junginger, gaben diese zu, dass mit dem Neubau von Stützen schon begonnen wurde, obwohl eventuell noch keine Genehmigung vorliegt.

 

Die Erörterungsverhandlung zu dem Seilbahnneubau findet erst am 25.06.2019 statt.

 

Die Angelegenheit wird von Amts wegen geprüft.